Ein Cocktail-Arcade-Automat (Teil 2)

 

korpus Folie

Folie 2

DSC_2467

Als nächstes kommt der korpusseitige Kabelbaum dran – und dann wäre da noch der Teil, den ich bisher vor mir hergeschoben habe: Die Befestigung des Monitors an der Deckplatte…

Die Coindoor ist fertig ,fehlt noch der neue 20 Ct. Münzprüfer und das passende Münzschild:

DSC_2475

An die Monitorhalterung habe ich mich auch rangewagt. Sollte halten, zur Sicherheit ist der Monitor hinten noch mit einem paar Metallwinkel an der Holzplatte befestigt…

DSC_2470 DSC_2473 DSC_2474

So als Anprobe habe ich das Oberteil mal auf den fertigen Korpus gesetzt. Viel größer dürfte der Monitor nicht sein und ich muß sagen, dass mich die vielen Lüftungsgitter unter der Ventilator in der Bodenplatte sehr beruhigen:-)

DSC_2471 DSC_2476 DSC_2472

Morgen wird das Oberteil noch lackiert und foliert, dann geht es in den Endspurt: Glasplatte bestellen, Verkabelung fertigstellen, Endmontage. Das Zwischenergebnis ist sehr zufriedenstellend.

Die Coindoor ist komplett fertig mit neuem Münzprüfer und transluzentem 20 Cent-Schildchen. Heute kam der neue Münzprüfer vom OMT-Jukebox-Club – perfekter Service wie immer:-). Zeitgleich kamen die LED’s für die Beleuchtung:

IMG_20140220_144523 IMG_20140220_144435

Dann habe ich auch noch den kompletten Kabelbaum verlötet, getestet und montiert:

IMG_20140220_222914 IMG_20140220_222922 IMG_20140220_222935 IMG_20140220_222941

Dann noch das Oberteil beklebt und mit dem Unterteil verschraubt, und fertig isser:

IMG_20140220_224217 IMG_20140220_224521

Naja fast…

Folgende Dinge fehlen noch:

- Die Glasscheibe für das Oberteil
- Der Münzzähler zählt noch nicht
- Der Verschluß des Oberteils wird durch die Monitorgröße etwas behindert. Da wird eine andere Lösung gebraucht, an die man auch durch die kleine Coindoor drankommt
- Man müsste mal die LED’s sandstrahlen, damit die etwas diffuser streuen -> easy fix

Die Glasscheibe ist bei zwei Glasern in der Region angefragt, mal sehen, ob die das herstellen können (immerhin ist der Radius der abgerundeten Ecken nicht metrisch:-))

So, die Mikroschalter sind getauscht, die Gamecard ist konfiguriert, d.h. das Display dreht bei 2 Spielern auf die andere Seite und das lose Lautsprecherkabel habe ich auch repariert. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich den Audio-Verstärker nicht brauche, da die Gamecard einen onboard Verstärker hat. Das ist gut, den kann ich im nächsten Projekt recyceln.

Jetzt fehlt noch die Glasplatte. Der dritte Glaser hat endlich verstanden, was ich will und erstellt gerade ein Angebot. Wird wohl >100 € liegen, aber dafür ist der Tisch dann fertig.

Hier mal eine Übersicht über die Projektkosten:

60,00 € Gehäuse
50,00 € Lack, Folie und Leder
80,00 € Gamecard
30,00 € Netzteil
20,00 € Lüfter
50,00 € Mikroschalter, Buttons, T-Molding, Anschlüsse, LED’s, etc.
30,00 € Euro-Münzprüfer
00,00 € Monitor, div. Bastelzeug, Bleche, Schrauben, Kabel (vorhanden)
00,00 € Entsorgung der Altteile
120,00 € Glasscheibe

Damit belaufen sich die Gesamtkosten auf etwa 440,00 €
Natürlich ohne die ca. 5 PT Arbeitszeit, die ich insgesamt gebraucht habe und nicht mitgerechnet, dass ich Werkzeuge benutzen konnte, die sonst eher nicht im Zugriff sind (z.B. Sandstrahler).

Eine “Bezel” aus Duct-Tape/Panzerband/Gaffertape/Gewebeband. Unter der Glasscheibe sieht das definitiv nicht provisorisch aus:

DSC_2514

Veröffentlicht unter Arcade, Retro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Impressum / Imprint

Kontakt:
Familie Koban
H@s3lnu55w3g zweizwei
D-69469 W31nh31m
(@=a; 3=e; 1=i; 5=s)
kontakt(ät)koban(pünktchen)eu

Hinweis:
Dies ist eine rein private Seite ohne gewerblichen Hintergrund. Es liegt keinerlei Gewinnerzielungsabsicht vor.